In eigener Sache

Beiträge, die in eigener Sache verfasst wurden.

Seminar-Arbeit über peer-to-peer Netzwerke

Da ich mit etwas Verspätung endlich meine Note für meine Seminararbeit über peer-to-peer Netzwerke bekommen habe, stelle ich nun auch die Arbeit hier zur Verfügung.

Es geht dabei um P2P (peer-to-peer) Netzwerke und ihr Einsatz in der verteilten Software Entwicklung, wobei der Fokus eher auf technische Details liegt. Wer also einen groben Einblick in BitTorrent und ein darauf basierendes Protokoll (apt-p2p) bekommen möchte, kann sich die Arbeit gerne durchlesen.

BitTorrent als peer-to-peer Protokoll steht in der Arbeit stark im Fokus.

BitTorrent als peer-to-peer Protokoll steht in der Arbeit stark im Fokus.

In der ersten Hälfte der Arbeit geht es hauptsächlich im die technischen Details rund um BitTorrent. Das Protokoll apt-p2p implementiert eine leicht veränderte Variante von BitTorrent mit interessanten Ideen zur Performance Optimierung. Für viele sehr kleine Dateien (eben Pakete vom apt-Paketmanager) ist BitTorrent nämlich richtig schlecht. Auch gibt es ein verteiltes Versionierungssystem, welches an BitTorrent angelehnt ist.

Hier sind die Dateien

PDF
der Arbeit, wie sie bei der Abgabe war.

ZIP
der Quelldateien (inklusive Vortrag, BibTeX und Bilddateien)

Alle anderen Paper befinden sich natürlich weiterhin unter Wissenswertes → Paper.

Umzug

curi0sity ist umgezogen.

curi0sity ist umgezogen.

Wer noch auf der alten domain (hauke-stieler.de) diesen Beitrag zum Umzug gelesen hat, wird wenig neues erfahren 😉

In der Uni geht die Klausurenphase los, deswegen brauche ich eine Ablenkung vom lernen. Daher habe ich den Umzug von [curi0sity] auf eine andere domain, nämlich curi0sity.de (ja die war tatsächlich – im Gegensatz zum Twitternamen – noch frei) in Angriff genommen und der ist nun vorbei. Hoffentlich funktioniert nun alles, denn mit der Datenbank gab es anfangs ein paar Probleme. Auch habe ich noch ein paar andere Dinge verändert aber dazu unten mehr.

Curi0sity ist jetzt sogar über HTTPS erreichbar (bitte nutzt das auch; much protocoll, many secure, very encrypted). Wer irgendwie mal fünf Minuten Zeit hat kann hier am besten ein bisschen rum klicken um ggf. vorkommende Bugs zu finden. Sobald irgend ein Link nicht funktioniert oder zurück auf hauke-stieler.de/blog/ führt, würde ich mich über eine kurze Nachricht sehr freuen.

Noch ein paar INFOS zum Umzug?

Warum der Umzug?
Ganz einfach: Mein bisheriger Hosing-Anbieter (1und1) beendet sein Studentenprogramm, weswegen das Preis-Leisungs-Verhältniss nicht mehr stimmt. Um diesen Blog zu führen wie ich es möchte, reicht mir die Qualität der Server nicht (jeden Fall nicht für den Preis). Mit SSL-Zertifikat und den Leistungen des neuen Anbieters würde ich bei 1und1 mehr zahlen und das bin ich nicht bereit (warum auch, es gibt ja günstige Alternativen). Schade, aber nun gut.

Warum gerade jetzt?
Naja es ist Klausurenphase, also wenn, dann jetzt 😉
Nein im ernst: Ich weiß es nicht. Es ergab sich, dass ich einen Anbieter gefunden habe, der genau das hat, was ich wollte und da habe ich mir spontan zwei Domains und einen Webspace gegönnt 😀

Was ändert sich?
Nicht viel. Ich werde eine Umleitung von hauke-stieler.de/blog/ auf curi0sity.de einrichten, sodass alle Links hierher weiterhin funktionieren. Ansonsten bitte ich jeden ab jetzt halt die neue domain und die neuen E-Mail Adressen zu nutzen (also admin@ für Serverprobleme und kontakt@ für Kontaktaufnahme, Feedback und so).

Was hat sich sonst noch geändert?
Ich habe einen unschönen CSS bug behoben, gleichzeitig die Größe der CSS-Datei verkleinert und noch weitere Optimierungen am Server und der Website vorgenommen (große SVG-Font Datei entfernt, …). Allgemein hoffe ich, dass sie nun wesentlich schneller lädt als vorher. Die gesendeten Daten der website werden nun mit gzip komprimiert, caching ist angeschaltet (bzw. die life-times verlängert), das CSS aufgeräumt, Bilder weiter komprimiert (mittels TinyPNG) und ein paar Sachen in WordPress verbessert. Wie gesagt, falls es irgendwo Probleme gibt, bitte meldet sie!

Die Windows 10 Datenschutz Probleme

Nein.

Nein.

Wer in Windows 10 Datenschutz möchte und eine Privatsphäre benötigt, der sollte sich unbedingt meinen zweiten Gastartikel auf business24.ch durchlesen.

Es geht dabei um die Einstellungen, die Windows 10 einen Maulkorb anlegen und so das sammeln und senden von persönlichen Daten an Microsoft verhindern. Windows 10 sammelt dabei alle möglichen Daten, angefangen bei Suchanfragen bis hin zur Handschrift auf Tablets. Auch sind die Rechtevergaben was z.B. die Positionsbestimmung angeht sehr fragwürdig und sollten vom Nutzer überarbeitet werden.

In dem Artikel beschreibe ich wie man die Einstellungen manuell vornimmt um so Windows 10 zu kontrollieren, aber auch welche Anti-Spy-Tools es für Windows 10 gibt, die einem die ganzen Einstellungen schön zusammenfassen.

Zum Artikel

Gastbeitrag über „connected car“

Viele BMW-Modelle hatten eine Sicherheitslücke.

Über vernetzte Autos durfte ich als Gastautor berichten.
Bildquelle: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e/ea/BMW_E93_325i_Saphirschwarz_offen_Interieur.JPG

Mit großer Freude kann ich berichten, dass ich als Gastautor auf motortipps.ch einen Gastbeitrag schreiben durfte. Berichtet habe ich über die Risiken und Gefahren von smarten bzw. vernetzten Autos (connected car) anhand einiger Beispiele und Statistiken.

Hier geht es zum Gastartikel

Auch hier bei [curi0sity] habe ich schon über vernetzte Autos und eine Lücke im BMW-System berichtet, sowie die Planung trusted-computing mit in ein Auto zu packen.

In eigener Sache: Anleitung für Backup rsync Server

Hackerangriffe auf Android können sehr gefähtlich sein.

Wer einen kleinen Heimserver für Backups einrichten möchte, braucht nicht viel.

Da ich in letzter Zeit meinen alten Server reaktiviert habe, wollte und habe ich mir einen kleinen SSH, FTP, NFS und rsync Server eingerichtet.

Die Anleitung hier ist eine einfach Beschreibung, wie man die einzelnen Programme installiert und konfiguriert. Dabei gehe ich nicht sehr ins Detail sondern zeige nur, dass es diese Tools gibt und wie man diese einrichtet.
Wer spezielle Funktionen nutzen möchte, muss die Suchmaschine seiner Wahl befragen.

Zur Anleitung

Hier geht es zur Anleitung.

Zu finden ist sie auch unter WissenswertesAnleitungen (noch mehr nützliche Dinge)FTP, NFS, SSH und rsync Server einrichten.