Steam Play in Linux Mint 18.2 mit AMD-Grafikkarte

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Mit Steam Play in Verbindung mit Proton lassen sich jetzt Windows spiele direkt aus Steam starten

Mit Steam Play in Verbindung mit Proton lassen sich jetzt Windows spiele direkt aus Steam starten.

Wer Linux Mint 18.4 hat, der kann sich einfach den neusten Treiber von AMD herunterladen und fertig. Linux Mint 18.2 Nutzer haben jedoch schlechte Karten, da der Treiber-Support hier etwas … naja … schwierig ist.

Ich zeige euch, wie ihr trotzdem den aktuellsten Treiber (zum Zeitpunkt dieses Artikels 18.30-641594) installieren und Steam Play nutzen könnt.

Mein System

Nicht jeder Rechner ist gleich, hier meine Konfiguration:

  • CPU: Intel Xeon E3-1231 v3
  • GPU: AMD Radeon RX570
  • Grafiktreiber vor der Installation: amdgpu 17.40
  • Linux Mint 18.2
    • Kernel: 4.13.0-16

Treiber herunterladen

Ich habe hier einfach entsprechend meiner Konfiguration den Treiber heruntergeladen. Man wird auf eine Seite mit Betriebssystemen weitergeleitet. Dort dann Ubuntu x86 64-Bit auswählen und dann weiter unten unter Ubuntu 16.04.5 schauen. Bei mir war es Version 18.30, die ich herunterladen konnte.

Die Datei ist eine .tar.xz Datei, welche ich einfach mit tar -xf amdgpu-...tar.xz entpackt habe.

System vorbereiten/hacken

Das install-script und dpkg überprüfen die distro. Man muss ihnen vorgaukeln, dass sie auf einem Ubuntu 16.04 sind:

Wie ich es gemacht habe: Die Datei /etc/os-release editiert (sudo nano /etc/os-release). Es gibt dort zwei Einträge, die wie folgt aussehen müssen:

ID=ubuntu
VERSION_ID="16.04"

Einfach sicherstellen, dass sie so aussehen und speichern (Strg+O; zum beenden Strg+X).

Treiber installieren

Jetzt wird es spannend: Ich hatte vorher schon einen Treiber installiert (amdgpu 17.40) und habe naiv angenommen, dass ich den neuen wie ein Update drüber installieren kann und er den alten damit entfernt. War glaube ich keine schlaue Idee.

Ich präsentiere hier also eine Lösung, wie ich es hätte machen sollen. Keine Garantie, dass es auch funktioniert!

Als erstes den alten Treiber gemäß Installationsanleitung deinstallieren. Also einfach amdgpu-pro-uninstall ausführen.

Danach dann erst den neuen installieren: Also ab uns Verzeichnis mit dem neuen Treiber (cd amdgpu-pro-18.30-641594/) und das install-script ausführen (sudo ./amdgpu-install).

Probleme mit Abhängigkeiten

Ich hatte dann tierische Probleme mit fehlenden/alten/falschen Abhängigkeiten. Habe mit dpkg -r <name> die einzelnen alten Pakete versucht zu deinstallieren. War viel Herumprobiererei, aber am Ende waren alle alten Abhängigkeiten entfernt und das install-script lief durch.

Die Fehler waren hauptsächlich Abhängigkeitsfehler:
Die folgenden Pakete haben nichterfüllte Abhängigkeiten:
    <name>: Hängt ab: <anderer-name> soll aber nicht installiert werden

Einfach wie beschrieben mit dpkg -r <name> die alten Abhängigkeiten entfernen und das script neu ausführen.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.